SV Hubertus 1965 Eltingshausen e.V.

Über die Gründung des L.K.K.S.B. Hubertus Eltingshausen, des Vorgängervereins des heutigen Schützenvereins Hubertus Eltingshausen, gibt es keine Unterlagen mehr. Der heutige Schützenverein Hubertus Eltingshausenentstand am 3. April 1965. In einer Mitgliederversammlung am 24. April 1965 wurde die Finanzierung einer Vereinsanlage geregelt. Der erste von mehreren erfolgen war der Plas als zweiter C-Klassen-Sieger des Rhön-Saale-Gaus im Jahr 1965; dort war der Verein ab 1970 regelmäßig an der Spitze der Einzel- oder Mannschaftswertung präsent. Am 26. Januar 1973 wurde die Satzung des Vereins in das Vereinsregister eingetragen, am 19. März 1973 seine Gemeinnützigkeit vom Finanzamt Schweinfurt anerkannt. Im gleichen Jahr wurde der Verein um ein Wappen bereichert sowie das Vereinszimmer umgebaut. Im Jahr 1974 erwarb der Verein einen fahrbaren Wagen als Schießbude sowie eine Vereinsfahne. Im Laufe des Jahres veranstaltete der Verein zahlreiche erfolgreiche Ereignisse wie zum Beispiel das zehnjährige Gründungsfest mit Gaukönigsschießen und Fahnenweihe, deutsch-amerikanisches Freundschaftsschießen und Freundschaftsschießen mit dem Bundesgrenzschutz. Nach entsprechender Vorplanung konnte am 30. April 1984 mit der Gemeinde Oerlenbach ein Vertrag über ein in die dortige Mehrzweckhalle integriertes Schützenheim mit Schießanlage abgeschlossen werden.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Eltingshausen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. more information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen